Weinprofil

Rebsorte Friulano, von alten Rebsorten

Jahrgang 2017

Ursprungsbezeichnung D.O.P. Friuli Isonzo

Alkohol (%Vol.) 12,00% Vol.

Restzucker Trocken

Bodentyp Ebene, reich an Kies und Schotter, Tonbeimengung von rötlicher Farbe durch die Präsenz von Eisen und Aluminiumoxid.

Rebe Reiner Friulano

Anbauweise Doppelbogen

Methoden der Schädlings und Krankheitsbekämpfug Integrierte Schädlingsbekämpfung auf minimalen Umweltauswirkungen.

Produkion 7 t/ha

Lesezeitpunkt Mitte September

Art der Weinernte Händisch, in kleine Kisten

Vinifikation Die Trauben werden vorsichtig entrappt und gepresst. Die Gärung wird von den Hyperoxygenierung des Mostes in Inox—Edelstahlbehältern bei kontrollierter Temperatur begleitet (15°C – 18°C).

Ausbau Am Ende des Gärprozesses wird der Wein in Inox-Edelstahlbehälter umgefüllt. Dort reift er für 10 Monate „sur lies“. Nach der Flaschenabfüllung verfeinert er noch in klimatisierten Lagerräumen für weitere zehn Monate.

Sensorische Eigenschaften

FarbeDie Vitalität strahlt bereits durch die Augen: verschenkt eine zitronengelbe Farbe mit strohgelben Nuancen, hervorragende Klarheit und Helligkeit.

Duft Jugend bestätigt durch Früchte Aromen (Apfel, Birne im Reifungsprozess und dann auch ungeröstete Mandeln und Aprikosen), daneben aromatische Kräuter und feine Balsamizität.

Geschmack Am Gaumen fest, wohlschmeckend, aber frisch. Betont eine ausgezeichnete Struktur und ein korrektes Gleichgewicht.

Wein-Speisen-Empfehlungen Eleganter, präziser, typischer Wein, begleitet ideal Wurstwaren (vorwiegend Rohschinken – mit seinem frisch rosigen, weißen Fettband), erste Gänge von guter Intensität (Mailänder Risotto), um seine süße Neigung, Fettigkeit und Gewürzigkeit zu mildern.
Serviertemperatur Bei 12°C anbieten, mit optimaler Expressivität bei 15°C, wenn richtig belüftet

Weinprofil

Rebsorte Friulano, von alten Rebsorten

Jahrgang 2016

Ursprungsbezeichnung D.O.P. Friuli Isonzo

Alkohol (%Vol.) 13,00% Vol.

Restzucker Trocken

Bodentyp Ebene, reich an Kies und Schotter, Tonbeimengung von rötlicher Farbe durch die Präsenz von Eisen und Aluminiumoxid.

Rebe Reiner Friulano

Anbauweise Doppelbogen

Methoden der Schädlings und Krankheitsbekämpfug Integrierte Schädlingsbekämpfung auf minimalen Umweltauswirkungen.

Produkion 7 t/ha

Lesezeitpunkt Mitte September

Art der Weinernte Händisch, in kleine Kisten

Vinifikation Die Trauben werden vorsichtig entrappt und gepresst. Die Gärung wird von den Hyperoxygenierung des Mostes in Inox—Edelstahlbehältern bei kontrollierter Temperatur begleitet (15°C – 18°C).

Ausbau Am Ende des Gärprozesses wird der Wein in Inox-Edelstahlbehälter umgefüllt. Dort reift er für 10 Monate „sur lies“. Nach der Flaschenabfüllung verfeinert er noch in klimatisierten Lagerräumen für weitere zehn Monate.

Sensorische Eigenschaften

FarbeZarte zitronengelbe Farbe, mit grünlichen Reflexen, hervorragende Klarheit und Helligkeit.

Duft Vollmundiger Geschmack, immer elegant, präsentiert sich zuerst mit typischen Wildblumen und weißfleischigen reifenden Früchten (Apfel und Birne) dann kommen leichte Aprikosenaromen zum Ausdruck. Finale mit richtigem mandelartiger Geschmack. Weinbelüftung und Temperatureinstieg die Komplexität von Honig und Pfirsich Dufte verwircklicht, begleitet von “mineralischen” Noten, die mit dem Weingeschmack verbunden sind.

Geschmack Am Gaumen frisch und schmackhaft, von guter Struktur entwickelt typische Mandel-Noten von Weinreben und Boden. Andauernd, verschenkt weiche Empfindungen der Harmonie. Gute Entsprechung von Duft und Geschmack.

Wein-Speisen-Empfehlungen/Serviertemperatur Begleitet ideal San Daniele Schinken und Salami, ausgezeichnet mit Spargel, Frühlings-Kräuter-Omelette und Risotto. Passt sehr gut zu Pasta mit Schweinsaucen. Bei 12°C anbieten, mit optimaler Expressivität bei 15°C, wenn richtig Belüftet.

Anerkennungen

4 Stelle VINI DA NON PERDERE, guidaVINIBUONI D’ITALIA

Weinprofil

Rebsorte Friulano, von alten Rebsorten

Jahrgang 2015

Ursprungsbezeichnung D.O.C. Friuli Isonzo

Alkohol (%Vol.) 13,5% Vol.

Restzucker Trocken

Bodentyp Ebene, reich an Kies und Schotter, Tonbeimengung von rötlicher Farbe durch die Präsenz von Eisen- und Aluminiumoxid

Rebe Reiner Friulano

Anbauweise Doppelbogen

Methoden der Schädlings und Krankheitsbekämpfug Integrierte Schädlingsbekämpfung auf minimalen Umweltauswirkungen.

Produkion 7 t/ha

Lesezeitpunkt Mitte September

Art der Weinernte Händisch, in kleine Kisten

Vinifikation Die Trauben werden vorsichtig entrappt und gepresst. Die Gärung wird von den Hyperoxygenierung des Mostes in Inox—Edelstahlbehältern bei kontrollierter Temperatur begleitet (15°C – 18°C)

Ausbau Am Ende des Gärprozesses wird der Wein in Inox-Edelstahlbehälter umgefüllt. Dort reift er für 10 Monate „sur lies“. Nach der Flaschenabfüllung verfeinert noch in klimatisierten Lagerräumen für weitere zehn Monate

Sensorische Eigenschaften

Farbe Strohgelbe Farbe, nich sehr intensiv, doch mit lebhaften grünlichen Reflexen, hervorragende Klarheit und Helligkeit

Duft Vollmundiger Geschmack, immer elegant, präsentiert sich zuerst mit typischen Wildblumen und Weißdorn, dann kommen Apfel und Birnenaromen und leicht gebrannte Mandeln mit Honig zum Ausdruck

Geschmack Am Gaumen frisch und schmackhaft, von guter Struktur entwickelt typische Mandel-Noten von Weinreben und Boden.Andauernd, verschenkt weiche Empfindungen der Harmonie

Wein-Speisen-Empfehlungen/Serviertemperatur
Begleitet ideal San Daniele Schinken und Salami, ausgezeichnet mit Spargel, Frühlings-Kräuter-Omelette und Risotto. Passt sehr gut zu Schalen- und Krusten-tieren. Bei 12°C anbieten

Anerkennungen

5 Star Wine 87/100 

 

Weinprofil

Ursprungsbezeichnung D.O.C. Friuli Isonzo

Alkoholgehalt (Vol.-%) 13,5 Vol.-%

Restzucker Trocken

Bodentyp Ebene, reich an Kies und Schotter, Tonbeimengung von rötlicher Farbe durch die Präsenz von Eisen- und Aluminiumoxid. Gut belüftetes, warmes und regenreiches Grundstück.

Traubensorte reiner Friulano

Reberziehung Klassischer Doppelbogen

Methoden der Schädlings und Krankheitsbekämpfung Integrierte Schädlingsbekämpfung mit minimalen Auswirkungen auf die Umwelt

Produktion 7 t/ha

Lesezeitpunkt Mitte September

Art der Weinernte Händisch, in kleine Kisten

Vinifikation Die Trauben werden vorsichtig entrappt und gepresst.Der Gärprozess in Inox-Edelstahlbehältern wird von der Hyperoxidation des Mostes bei kontrollierter Temperatur (15°C – 18°C) begleitet.

Ausbau Am Ende des Gärprozesses wird der Wein in Inox-Edelstahlbehälter umgefüllt. Dort reift er für 10 Monate „sur lies“. Nach der Flaschenabfüllung verfeinert er noch in klimatisierten Lagerräumen für weitere zehn Monate.
Release October 2015

Sensorische Eigenschaften

Farbe Strohgelbe Farbe, nicht sehr intensiv, doch mit lebhaften Reflexen.

Duft An der Nase erweist er sich delikat mit seinen Fruchtnoten (Apfel und leichte Mandelnote), vegetativ (leichter Anklang von Wermut) und mit einem würzigen Hauch (Vanille). Wein von schöner Eleganz und Reinheit, von frischem und weichem Duft.

Geschmack Am Gaumen ist er trocken, mit einer guten Struktur für einen (klimatisch) durchschnittlichen Jahrgang, mittellanger Abgang. Frisch mit guter Mineralität. Gute Entsprechung von Duft und Geschmack.

Wein-Speisen-Empfehlungen Begleitet ideal prosciutto crudo (Rohschinken) und delikate, nicht zu strukturierte erste Gänge mit Fisch. Die Temperatur, bei der er sich am besten entfaltet : 12°C – 13°C.

Weinprofil

Ursprungsbezeichnung D.O.C. Friuli Isonzo

Alkoholgehalt (Vol.-%) 13,5 Vol.-%

Restzucker  Trocken

Bodentyp Ebene, reich an Kies und Schotter, Tonerde von rötlicher Farbe durch die Präsenz von Eisen- und Aluminiumoxid. Gut belüftetes Grundstück, warm und regenreich.

Traubensorte reiner Friulano

Reberziehung Klassischer  Doppelbogen

Methoden der Schädlings-und Krankheitsbekämpfung Integrierte Schädlingsbekämpfung mit minimalen Auswirkungen auf die Umwelt

Produktion 7 t/ha

Lesezeitpunkt Mitte September

Art der Weinernte Händisch, in kleine Kisten

Vinifikation Die Trauben werden vorsichtig entrappt und gepresst.Der Gärprozess in Inox-Edelstahlbehältern wird von der Hyperoxidation des Mostes bei kontrollierter Temperatur (15°C – 18°C) begleitet.

Ausbau Am Ende des Gärprozesses wird der Wein in Inox-Edelstahlbehälter umgefüllt. Dort reift er für 10 Monate „sur lies“. Nach der Flaschenabfüllung verfeinert er noch in klimatisierten Lagerräumen für weitere zehn Monate.
Release October 2015

Sensorische Eigenschaften

Farbe Strohgelbe Farbe, nicht sehr intensiv, doch mit lebhaften Reflexen.

Duft An der Nase erweist er sich delikat mit Fruchtnoten (Apfel und leichte Mandelnote), vegetativ (leichter Anklang von Wermut) und mit einem würzigen Hauch (Vanille). Wein von schöner Eleganz und Reinheit, von frischem und weichem Duft.

Geschmack Am Gaumen ist er trocken, mit einer guten Struktur für einen (klimatisch) durchschnittlichen Jahrgang, mittellanger Abgang. Frisch mit guter Mineralität. Gute Entsprechung von Duft und Geschmack.

Wein-Speisen-Empfehlungen Begleitet ideal prosciutto crudo (Rohschinken) und delikate, nicht zu strukturierte erste Gänge mit Fisch.Die Temperatur, bei der er sich am besten entfaltet : 12°C – 13°C.

Auszeichnungen

FRIULANO 2015

FRIULANO 2016