Weinprofil

Rebsorte Traubenmischung

Jahrgang 2014

Usprungsbezeichnung D.O.C. Friuli Isonzo White 2014

Alcohol (%vol.) 13.00% vol

Restzucker Trocken

Bodentyp Ebene, reich an Kies und Schotter, Tonbeimengung von rötlicher Farbe durch die Präsenz von Eisen- und Aluminiumoxid. Gut belüftetes, nicht zu warmes und trockenes Areal

Reberziehung Klassischer Doppelbogen

Methoden der Schädlings- und Krankheitsbekämpfung Integrierte Schädlingsbekämpfung mit minimalen Auswirkungen auf die Umwelt

Produktion 7 t/ha

Lesezeitpunkt Mitte September

Art der Weinernte Händisch, in kleine Kisten

Vinifikation Die Trauben werden vorsichtig entrappt und gepresst. Die Gärung erfolgt in Inox—Edelstahlbehältern bei kontrollierter Temperatur (15°C – 18°C).

Ausbau Am Ende des Gärprozesses wird der Wein in Inox-Edelstahlbehälter umgefüllt. Dort reift er für 10 Monate „sur lies“. Nach der Flaschenabfüllung verfeinert er noch in klimatisierten Lagerräumen für weitere zehn Monate.

Sensorische Eigenschaften

Farbe Strohgelb mit lebhaften Reflexen.

Duft An der Nase fruchtige Noten von weißem, sehr reifen Pfirsch und von tropischer Frucht (Ananas). Sehr elegant.

Geschmack Beim Verkosten ist er trocken, linear, frisch, mit gut wahrnehmbarer mineralischer Note.

Wein-Speisen-Empfehlungen Wein, der gut zu Schalentieren passt und zu ersten Gängen und Hauptgerichten, die aus Fisch oder  weißem Fleisch bestehen.

Serviertemperatur Die Temperatur, bei der er sich am besten entfaltet : 12°C – 13°C.

Weinprofil

Jahrgang 2015

Denomination I.G.P. Venezia Giulia Weiß 2015.

Alcohol (%vol.) 13.50% vol

Restzucker Trocken

Bodentyp Ebene, reich an Kies und Schotter, Tonbeimengung von rötlicher Farbe durch die Präsenz von Eisen- und Aluminiumoxid. Gut belüftetes, nicht zu warmes und trockenes Areal

Rebsorte Traubenmischung

Reberziehung Doppelbogen

Methoden der Schädlings- und Krankheitsbekämpfung Integrierte Schädlingsbekämpfung mit minimalen Auswirkungen auf die Umwelt

Produktion 6.5 t/ha

Lesezeitpunkt Mitte September

Art der Weinernte Händisch, in kleine Kisten

Vinifikation Die Trauben werden vorsichtig entrappt und gepresst. Die Gärung erfolgt in Inox—Edelstahlbehältern bei kontrollierter Temperatur (15°C – 18°C).

Ausbau Am Ende des Gärprozesses wird der Wein in Inox-Edelstahlbehälter umgefüllt. Dort reift er für 10 Monate „sur lies“. Nach der Flaschenabfüllung verfeinert er noch in klimatisierten Lagerräumen für weitere zehn Monate.

Sensorische Eigenschaften

Farbe Gelb, leicht grünlich, mit ausgezeichneter Klarheit und großer Leuchtkraft

Duft Sein intensiver und bezeichneten Duft drückt elegante Blütendüfte und exotische Früchte aus, vor allem Passionsfrucht (aber auch Mango und Ananas) mit einer ausgewogenen Gemüsenote aus grünem Pfeffer. Im Ganzen, zart, faszinierend, komplex.

Geschmack Von schöner Struktur und angenehmer Weichheit, mit frisch- wohlschmeckender Note erfährt er eine ausgezeichnete Entwicklung am Gaumen. Zarter, reiner und eleganter Abgang.

Wein-Speisen-Empfehlungen Wein, der gut zu Krebstiere passt und zu ersten Gänge und Hauptgerichte aus Fisch oder weißem Fleisch. Bei 12°C anbieten.

Weinprofil

Jahrgang 2016

Ursprungsbezeichnung D.O.P. Friuli Isonzo Sauvignon 2016

Alkohol (%vol.) 13.00% vol

Restzucker Trocken

Bodentyp Ebene, reich an Kies und Schotter, Tonbeimengung von rötlicher Farbe durch die Präsenz von Eisen- und Aluminiumoxid. Gut belüftetes, nicht zu warmes und trockenes Areal

Rebsorte Reiner Sauvignon

Reberziehung Guyot

Methoden der Schädlings und Krankheitsbekämpfung Integrierte Schädlingsbekämpfung mit minimalen Auswirkungen auf die Umwelt

Produktion 6.5 t/ha

Lesezeitpunkt Mitte September

Art der Weinernte Händisch, in kleine Kisten

Vinifikation Die Trauben werden vorsichtig entrappt und gepresst. Die Gärung erfolgt in Inox—Edelstahlbehältern bei kontrollierter Temperatur (15°C – 18°C).

Ausbau Am Ende des Gärprozesses wird der Wein in Inox-Edelstahlbehälter umgefüllt. Dort reift für 10 Monate „sur lies“. Nach der Flaschenabfüllung verfeinert noch in klimatisierten Lagerräumen für weitere zehn Monate.

Sensorische Eigenschaften

Farbe Glänzend helles Strohgelb, klar, mit lebhaften Reflexen, die zu grünlichem neigen.

Duft Seine kalibrierte Intensität besticht; mit fruchtigen Aromen (Passionsfrucht und gelber Pfirsich) und aromatischen Kräutern (Salbei, Thymian), mit zarten Blumengerüchen (Geißblatt und, weniger offensichtlich, Holunder) aber noch süß. Leichte Rauchnote am Ende für einen Wein von herausragender Finesse und Eleganz.

Geschmack Die optimale Struktur und angenehme frisch-wohlschmeckende Note erfährt eine ausgezeichnete Entwicklung am Gaumen. Zarter und reiner Abgang.

Wein-Speisen-Empfehlungen Prächtig auf Zubereitung der Fische um sie su verbessern. Warum nicht mit feinen Frühlingskräutern und Spargel Omelettes begleiten? Die Kombination Carbonara mit Spargel ist aber völlig genial.

Serviertemperatur Bei 12° C mit optimaler Expressivität bei 15° C (12°C empfohlen, damit der Wein bei 15° C die richtige Beluftung erhält).