Weinprofil

Jahrgang  2018

Ursprungsbezeichnung D.O.P. Friuli Isonzo 

Alkohol (% vol.)  13.5% vol

Restzucker  Trocken

Bodentyp  Ebene, reich an Kies und Schotter, Tonbeimengung von rötlicher Farbe durch die Präsenz von Eisen- und Aluminiumoxid. Gut belüftetes, nicht zu warmes und trockenes Areal.

Anbauweise Guyot

Methoden der Schädlings und Krankheitsbekämpfung  Integrierte Schädlingsbekämpfung mit minimalen Umweltauswirkungen.

Produktion  70 q/ha

Lesezeitpunkt  Mitte September

Art der Weinernte  Händisch, in kleine Kisten

Vinifikation  Die Trauben werden vorsichtig entrappt und gepresst. Die Gärung erfolgt in Inox—Edelstahlbehältern bei kontrollierter Temperatur (15°C – 18°C).

Ausbau  Am Ende des Gärprozesses wird der Wein in Inox-Edelstahlbehälter umgefüllt. Dort reift für 10 Monate „sur lies“. Nach der Flaschenabfüllung verfeinert noch in klimatisierten Lagerräumen für weitere zehn Monate.

Sensorische Eigenschaften

Farbe  Strohgelb mit zitronengelben und grünlichen Reflexen, sehr lebhaft und glänzend.

Duft   Exotische Früchte (Banane und Ananas), leicht rauchige Note mit Weiße Blütenaromen Touch, die ist im Glas mit feinen Zitrusfrüchten und zart würzigen Noten angereichert (Vanille).

Geschmack   Vollmundiger Geschmack glatt am Anfang, mit frischen und herzhaften Struktur verbunden. Gleichgewicht hält perfekt seine richtige Farbe, und die Noten in der Nase erinnern an Zitrusaromas und Vanille, aber sehr anmutig.

Wein-Speisen-Empfehlungen  Wein mit einer starken Persönlichkeit, der aufgrund seiner Eingeschaften mit Muscheln, Mollusken und ersten Fish-Gängen kombiniert werden kann. Auch mit zartem Weichkäse zu probieren. Ideal mit Fisch aus der traditionellen lokalen Küche wie “Boreto alla Graisana” (Fischbrühe auf “Grado” Art).

Serviertemperatur   Bei 12° anbieten.

Weinprofil

Jahrgang  2017

Ursprungsbezeichnung D.O.P. Friuli Isonzo 

Alkohol (% vol.)  13.5% vol

Restzucker  Trocken

Bodentyp  Ebene, reich an Kies und Schotter, Tonbeimengung von rötlicher Farbe durch die Präsenz von Eisen- und Aluminiumoxid. Gut belüftetes, nicht zu warmes und trockenes Areal.

Anbauweise Guyot

Methoden der Schädlings und Krankheitsbekämpfung  Integrierte Schädlingsbekämpfung mit minimalen Umweltauswirkungen.

Produktion  70 q/ha

Lesezeitpunkt  Mitte September

Art der Weinernte  Händisch, in kleine Kisten

Vinifikation  Die Trauben werden vorsichtig entrappt und gepresst. Die Gärung erfolgt in Inox—Edelstahlbehältern bei kontrollierter Temperatur (15°C – 18°C).

Ausbau  Am Ende des Gärprozesses wird der Wein in Inox-Edelstahlbehälter umgefüllt. Dort reift für 10 Monate „sur lies“. Nach der Flaschenabfüllung verfeinert noch in klimatisierten Lagerräumen für weitere zehn Monate.

Sensorische Eigenschaften

Farbe   Hell und klar. Wein mit auffälliger strohgelber Farbe, die flüchtige grünliche Reflexe ausstrahlt.

Duft   Präzise, fruchtig (exotische Früchte, Pfirsich) mit einem süßen oralen Touch (Limette), gut vermischt. Zarte mineralische und würzige Noten (weißer Pfeffer).

Geschmack   Es wird geschätzt für seine ausgewogene, frische, saftige Struktur und für einen fruchtigen Eindruck, der perfekt dem olfaktorischen entspricht. Vollmundig und fein am Ende.

Wein-Speisen-Empfehlungen   Wein mit einer starken Persönlichkeit, der aufgrund seiner Eigenschaften mit Muscheln, Mollusken und ersten Fisch-Gängen kombiniert werden kann. Auch mit zartem Weichkäse zu probieren.

Serviertemperatur   Bei 13°C, mit optimaler Expressivität, anbieten